nach oben gehen

Domainumzug leicht gemacht!

Ein Domain Transfer inklusive Providerwechsel kann innerhalb weniger Tage komplett erledigt sein. Wir sorgen dafür, dass die Inhalte Deiner Webseite sicher und schnell zu einem anderen Provider transferiert werden. Bei vielen Top-Domains und Web-Systemen dauert der Relaunch nur wenige Stunden und Du genießt schnell die Vorzüge des neuen Providers.

Angebot anfordern!
Text
auf der Tastatur tippender web:horst

Wir übernehmen Deinen Domainumzug!

Wir bieten Dir den Domainumzug für alle Provider oder Websysteme an. Ob Onlineshop, Postfächer oder Internetpräsenz – wir helfen Dir, den Umzug schnell und sicher abzuschließen ohne jegliche Verluste. Darüber hinaus kümmern wir uns um die Konfiguration und das Einrichten der Domain beim neuen Provider. So wird Dir der Domainumzug leicht gemacht!

Unser Service

  • Komplettservice Domainumzug
  • KK Antrag und Authinfo
  • Einrichten und Konfigurieren aller Inhalte
  • Umzug für angegebene Postfächer
  • Jede Domain, jeder Provider

Transparenz und aktueller Statusbericht

Wir informieren Dich stets über den Fortschritt zum aktuellen Domainumzug. Hat der Provider den KK Antrag angenommen, die Authinfo freigegeben und ist der neue Provider bereits über den Umzug informiert? Bei jedem Schritt wirst Du auf dem Laufenden gehalten.

Domainumzug Kosten: 59,95 Euro* pro Domain!

Ein Domainumzug kann viel Stress mit sich bringen, wenn nicht alle Schritte vorher geplant und gut durchdacht sind. Mit unserem Service bist DU auf der sicheren Seite und nimmst den Providerwechsel ohne Probleme vor. Du ziehst mit mehreren Projekten um? Gerne unterbreiten wir Dir ein individuelles Angebot.

Jetzt Angebot anfordern!

Geringe Downtime: Schneller Domaintransfer garantiert!

Die Erreichbarkeit Deiner Domain steht für uns an erster Stelle. Mit einem schnellen Kontakt zum bisherigen Provider und allen vorbereiteten Unterlagen sichern wir Dir diese Erreichbarkeit innerhalb weniger Tage. In der Regel dauert der Transfer 24 Stunden, bis Deine Domain für die Kunden wieder sichtbar ist und alle Funktionen zur Verfügung stehen.

Warum ein Providerwechsel?

Für einen Providerwechsel gibt es viele verschiedene Gründe. Du bist unzufrieden mit dem bisherigen Provider oder hast ein Sonderangebot bei einem neuen Hoster entdeckt? Wir ziehen die bestehende Domain nach Vertragsende für Dich um und richten das System bei Deinem neuen Provider ein. Natürlich kann der Domainumzug erst erfolgen, wenn der bisherige Provider dem Umzug zustimmt und alles vorbereitet. Dafür fordern wir für Dich die Authinfo ein, um den Domainumzug schnellstmöglich abzuschließen. Enthaltene Postfächer werden auch im Nachhinein für Dich verfügbar bleiben. Ob Strato, 1&1, Domainfactory oder HostEurope – wir sind die Schnittstelle zwischen allen Providern.

Reibungsloser Domainumzug in drei Schritten

Ein schneller Domainumzug ist abhängig von den bisherigen Vertragslaufzeiten und dem richtigen Timing. Schließlich sollen alle Inhalte und E-Mails ohne Verluste zum neuen Hoster übertragen werden. Gründe für einen Wechsel sind schnell gefunden. So bietet Ihr Provider vielleicht nicht die Lösungen an, die Du für Ihre Webseite benötigen. Oder ein Anbietervergleich bringt günstigere Domainpreise mit sich. Ein häufiger Grund stellt die Unzufriedenheit mit dem bisherigen Provider dar. Aber wie funktioniert überhaupt ein Domainumzug und kann jede Domain schnell und einfach transferiert werden?

  1. Die Domain ist nie an den Hoster gebunden
  2. Eine neue Domain wird immer über einen Vertrag mit einem Hosting-Anbieter registriert. Dabei ist die Domain nicht fest mit dem Hoster verschmolzen und stellt eine eigene Ebene dar. Sie kann als Name für eine IP-Adresse betrachtet werden. Die Inhalte der Domain werden wiederum auf dem Hosting-Server gespeichert und über einzelne Pfade der Domain zugeordnet. So lässt sich eine Domain auch unabhängig vom Provider umziehen, wenn die Inhalte entsprechend transferiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass der neue Provider die Domain-Endung anbietet.

    Die Domain ist das Aushängeschild eines Internetauftritts und wird von den Kunden oft mit dem Inhalt oder dem Unternehmen dahinter verbunden. Für Domains mit Business-Hintergrund kommt deshalb nur ein Domainumzug infrage. Die Domain sollte also bei dem Provider registriert sein, der auch die Inhalte für die Präsenz hostet. Wechselst DU beispielsweise Deinen Onlineshop auf das System eines neuen Providers, so sollte auch die Domain zu diesem Provider umziehen.

    Oft haben Kunden mehrere Domains bei einem Provider registriert, die für eine einfache Verwaltung auch alle umgezogen werden sollten. Zeitgleich bietet der Domainumzug ein Grund aufzuräumen. Viele vergessene und ungenutzte Domains müssen nicht transferiert, sondern können zurückgegeben werden. Wichtig: Prüfe vorher die Wertigkeit der Domainnamen. Gut gewählte Namen bringen bei Domainhändler bis zu drei- oder vierstellige Summen ein. Für den Umzug der Domain ist dann der neue Inhaber zuständig.

  3. KK Antrag und Authinfo
  4. Der KK Antrag (Konnektivitäts-Koordinations-Antrag) ist der Kernpunkt eines jeden Domainumzugs. Er darf nur vom Domaininhaber selbst oder dem administrativen Ansprechpartner, auch Admin-C genannt, gestellt werden. Wir übernehmen den KK Antrag für Dich und ersparen Dir somit die Bürokratie zwischen den Providern. Mit der Kündigung der Domain muss sie gleichzeitig zum Transfer freigegeben werden. Dafür fordern wir bei Deinem bisherigen Provider die Authinfo bzw. den sogenannten Auth Code (Authorization Code) ein. Der Auth Code kann als Passwort für die Domain angesehen werden. Er autorisiert somit den neuen Provider für die Domainübernahme. Wichtig: Der alte Provider ist zur Herausgabe des Auth Codes verpflichtet, wenn Sie die Domain umziehen wollen. Ist der Auth Code bei uns eingetroffen, leiten wir diesen umgehend an den neuen Provider weiter.

    Vorsicht Domain-Grabbing: Der neue Provider sollte frühzeitig im Sinne des Bestellvorgangs mit der Übernahme der Domain beauftragt werden. So erhälst DU einen wirkungsvollen Schutz vor der missbräuchlichen Registrierung der freiwerdenden Domain, auch Domain Grabbing genannt.

  5. Einrichten, Konfigurieren und E-Mail Postfächer
  6. Die zuständige Vergabestelle (NIC – Network Information Center), wie beispielsweise die Denic, wird nach dem KK Antrag mit der Domainübernahme beauftragt. Je nach Domain-Endung gibt es hier unterschiedliche Regularien zu beachten.

    Wichtig: Der Providerwechsel ist erst mit dem neuen Einrichten und der Konfiguration der Domain abgeschlossen. Dazu zählt nicht nur das Umschreiben der Domain, sondern auch das Überspielen der Inhalte, Grafiken und Postfächer. Wir kümmern uns also nicht nur um den reibungslosen Domainumzug, sondern bieten Dir mit dem neuen Provider sofortige Funktionalität der Webseite.

    Die Postfächer basieren oft auf den Domain-Namen und können komplett transferiert werden. Unternehmer sind steuerrechtlich sogar dazu verpflichtet, die Dokumente und Belege bis zu 10 Jahre aufzubewahren. Ein- und Ausgänge der E-Mail Postfächer sind deshalb beim bisherigen Hoster zu sichern und mit dem Domainumzug zu übertragen. Löscht der Hoster das Kundenkonto, so gehen möglicherweise wichtige E-Mails und Accounts verloren. Unser E Mail Umzug Service sorgt für eine sichere Kopie sämtlicher Ordner und E-Mails, die automatisch in Ihr Zielkonto kopiert werden. Dafür muss uns das Quellkonto zu Beginn des Domainumzugs vorliegen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Domainumzug oder Domain Providerwechsel?

Der Domainumzug ist der technische Übergang einer Domain von einem Provider zum anderen. Dabei wird bei der Registrierungsstelle der neue Provider in der "Whois-Datenbank" hinterlegt. Außerdem werden die Nameserver-Einträge der Domain aktualisiert.

Darf ich alle Domains umziehen?

Prinzipiell darf jede Domain umgezogen werden. Wichtig ist hierbei, dass der neue Provider die jeweilige Domain-Endung im Angebot hat. Nicht alle Provider unterstützen jede Endung.

Wie lange dauert ein Domainumzug?

Ein Domainumzug kann innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen werden. Derartige Vorgänge sind jedoch von beiden Providern abhängig sowie von den zu übertragenden Inhalten. Um eine Offline-Zeit zu verhindern, sollte der Umzug im Vorfeld gut vorbereitet werden. Achtung: Bei einigen Domaiendungen (com, net, org oder biz) kann es eine Wartezeit von bis zu 6 Tagen geben, bis die Domain tatsächlich umzieht.

Was ist ein KK Antrag?

Der KK Antrag steht für Konnektivitäts-Koordination und ist zwingend notwendig, wenn eine Domain von einem Provider zu einem anderen wechseln muss. Durch diesen KK Antrag ist der formale Ablauf des Domainumzugs gewährleistet und informiert die Registrierungsstelle über den Providerwechsel. Der Antrag wird beim alten Provider gestellt. Meist erfolgt dies über einen Kundenbereich. Einige kleinere Hoster benötigen hierzu aber noch eine Supportanfrage oder sogar ein Fax.

Was ist ein Auth Code?

Der Auth Code wird auch als Authinfo Code bezeichnet und kann als Passwort für eine Domain angesehen werden. Du erhälst den Auth Code immer vom aktuellen Provider und leitest diesen an den neuen Provider weiter. Nur Du als Domaininhaber oder der administrative Ansprechpartner darf den Auth Code einfordern und weitergeben.

Domainumzug Kosten: Wie teuer ist ein Domainumzug?

Ein Umzug einer Domain ist kostenfrei. Bei bereits geleisteten Vorauszahlungen wird der neue Provider aber meist dennoch eine neue Einrichtungsgebühr oder eine neue Jahresgebühr einfordern. Gerne kannst Du den vollständigen Umzug durch uns durchführen lassen. Die Kosten für den Transfer belaufen sich dabei auf 59,95 EUR *

Domain umziehen: Welche Unterlagen brauche ich?

Für den Umzug musst Du einen Zugang zum alten und neuen Provider haben. Halte dafür also deine Zugangsdaten bereit. Du brauchst die Logins für die Kundenbereiche und die technischen Bereiche (FTP, Datenbank, E-Mailadressen).

Mails umziehen – wie geht das?

E-Mail Postfächer müssen ebenso mit einer Domain umgezogen werden. Hierfür ist die Sicherung der Postfächer nötig. Prüfe bei deinem neuen Anbieter ob es eine Importfunktion gibt. Alternativ kann eine Sicherung über Software wie imapSize (kostenfrei) oder MailStore (kostenpflichtig) durchgeführt werden.

Domain Transfer und Inhaber wechseln?

Bei einem Domain Transfer kann gleichzeitig der Inhaber gewechselt werden. Dies ist oft bei einem Domain Abkauf der Fall. Der neue Inhaber bekommt dabei den Auth-Code. Mit diesem bestellt er sich die Domain bei seinem Provider. Der Wechsel der Inhaberschaft geschieht also mit Überlassung des Autorisierungscodes.

Domain Transfer: Risiko für Google Rankings?

Ein Domainumzug sollte ohne Probleme für die Google Rankings ablaufen. Allerdings muss man sich hier konsequent an die Anweisungen halten, um kein SEO-Risiko einzugehen. Es gibt genug Beispiele aus der Praxis, die einen kleinen Absturz von Domains verzeichnen. Google scheint nicht sofort alle Eigenschaften der alten Domain auf den neuen Provider zu übertragen. Dazu könnten beispielsweise die Nutzersignale zählen. Sollte es zu einem Absturz kommen, muss Google möglicherweise erst bestehende Links neu crawlen und Weiterleitungen erkennen.

Bei Fragen kannst Du dich gerne mit uns in Verbindung setzen. Du erreichst uns:

03586 – 3684922
per Whatsapp
Erfahrungen & Bewertungen zu web:horst